Donnerstag, 9. April 2009

Muster

Die Dinge geschehen nicht einfach so. Gefühle sind nicht reiner Zufall. Gedanken werden nicht grundlos empfangen. Da ist ein Muster zu erkennen, ein Meisterwerk. Es zu sehen bedeutet, es zu lieben. Denn wenn alle quälenden Fragen geklärt sind, kann man nur noch mit liebendem Herzen bestaunen, was da eigentlich im großen Bewusstsein abläuft, ohne dass irgendwas mehr als Bewusstsein ist.

Kommentare:

  1. Oh wie sehr liebe ich Deine Beiträge! Obwohl mein Leben gescheitert ist, keinerlei Perspektive und Lebenswille mehr vorhanden sind, ich mir total ausrangiert vorkomme ohne jemals zu irgendetwas nütze gewesen zu sein, nahezu alles im Leben kontinuierlich einzig belastet und schmerzt, für nichts mehr Freude aufkommt - unaufhörlich... - trotzdem oder gerade deswegen lese ich gerne Deine Beiträge: da ist einfach etwas, das mich - auf welcher Ebene auch immer - dennoch anzusprechen vermag und berührt. DANKE!

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, Albert!
    Hey, du schreibst "ich mir total ausrangiert vorkomme ohne jemals zu irgendetwas nütze gewesen zu sein" -> das ist Weisheit. Ist nämlich gar nicht nötig, da alles nur DEIN Werk ist. :-)
    Frohe Ostern/Auferstehung...

    AntwortenLöschen
  3. Danke Parsley! Ja, ich weiss, dass alles MEIN Werk ist - wenn es da nicht noch jemanden gäbe, der dagegen rebelliert, wäre MEIN Werk ja gar nicht soooo tragisch...
    Ich weiss auch, dass einiges von mir ziemlich weise ist - neben all dem törichten Zeugs kontrastiert das nämlich ausgezeichnet (smile). Allerdings taugt weder das eine noch das andere zu irgendetwas - denn solange "ich" das Leben anders haben möchte, als es ist (oder dann lieber gar nicht leben), solange nützt keine Weisheit irgendetwas...
    Auch Dir herzlich schöne Ostern, Albert.

    AntwortenLöschen