Sonntag, 22. März 2009

Liebesfunken

Ich sehe, wie die Menschen ein höllengleiches Leben führen. Und die Frage taucht auf, wie es möglich ist, dass sie sich so etwas antun. Da erblicke ich die Antwort: Die „Hölle“ ist gespickt mit kleinen Liebesfunken, und es ist die Angst, diese Liebesfunken zu verlieren, die dafür sorgt, dass die Menschen sich nicht trauen, ihre „Hölle“ zu verlassen. Sie können nicht sehen, dass die Liebesfunken von draußen hereinschneien.

Kommentare:

  1. da alles so ist wie es sein soll, stellt sich diese frage für mich nicht mehr.
    trotzdem tut es mir leid andere in ihrer hölle zu sehen aber..so soll es sein sonst wäre es anders
    liebe grüße caroline

    AntwortenLöschen
  2. Für mich wäre es heute die Hölle, wie andere ein Leben führen, was aber nicht heißt, dass diese es auch als Hölle empfinden, denn schließlich gibt es ja jede Menge Tricks, das Bewusstsein zu verschleiern. :-)
    Nur wenn diese Tricks nicht mehr funktionieren, dann ist da plötzlich eine unerträgliche Unzufriedenheit, so war es zumindest bei mir.
    Zum Glück, denn nur so ist es wohl möglich, diesem ganzen Täuschungsmanöver zu entrinnen. Daher kann ich mich nur darüber freuen, wenn es auch anderen passiert, denn das ist der Weg hinaus, dorthin, wo die Dankbarkeit keine Grenzen mehr kennt.

    AntwortenLöschen
  3. ja das wäre auch für mich die Hölle schlechthin, ich bin so unendlich dankbar:))
    Am Anfang empfand ich es als störend Ent-täuscht zu werden wollte unbedingt mein altes Leben zurück ;) Doch nun dank Gottes(mein) Wille kann ich endlich genießen und Frieden in allem empfinden. es ist so befreiend zu wissen das niemand etwas tut. herrlich sich allem hinzugeben auch der größten Trauer .....und es wird mehr und mehr mit jedem Tag :)))Das Ego ja das kommt immer wieder mal mit so komischen Gedanken ( ich muss gerade fürchterlich lachen) aber die sind ganz schnell wieder vorbei ...das war nicht immer so und auch noch garnicht so lange her ...

    AntwortenLöschen
  4. ...ja es wird mehr und mehr mit jedem Tag

    AntwortenLöschen
  5. ...euch schickt der Himmel! :-)
    Danke, mehr und mehr Danke für alles...

    AntwortenLöschen